Deutsch Englisch

Katalogmenü

Speichern

Abmelden

Trefferanalyse

 
 
 
 
 
 
 
 
      
* Ihre Aktion
Aufsätze
Aufsatz / Teil: 
Person/en: 
Sprache/n: 
Englisch
Veröffentlichungsangabe: 
2019
Umfang: 
Online-Ressource (HTML, XML, PDF)
Bibliogr. Zusammenhang: 
Enthalten in: Die Modellierung des Zweifels. - Wolfenbüttel : Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel, 2019. - Online-Ressource (HTML, XML, PDF)
. - Bd. 4.2019, Artikel 6
Identifier: 
DOI: 10.17175/sb004_006
Schlagwörter: 
Inhalt: 
Unsicherheit ist eine Herausforderung für die Erstellung informatischer Modelle in den Geisteswissenschaften: wir können sie weder ignorieren, noch eliminieren, daher müssen wir sie modellieren und benötigen dafür entsprechende formale Modelle. Solche Modelle existieren und werden in verschiedenen Bereichen praktisch eingesetzt. Ebenso gibt es aktive Grundlagenforschung zu Unsicherheit und ihrer Repräsentation in Mathematik, Philosophie und Informatik. Manche der dort entwickelten Ansätze könnten auch für die Modellierung von Unsicherheit in den Geisteswissenschaften interessant sein aber es fehlt bisher eine Brücke, um diese Ansätze auf ihre Eignung in den Geisteswissenschaften überprüfen zu können. Wir vertreten die Ansicht, dass die digitalen Geisteswissenschaften Unsicherheit über projektspezifische Modelle hinaus betrachten muss; insbesondere müssen wir ein besseres Verständnis von Unsicherheit in den Geisteswissenschaften anstreben, um allgemeinere Ansätze für ihre Behandlung zu entwickeln.
 
Link: 
http://www.zfdg.de/sb004_006 Open Access Lizenz
      
Über den Zitierlink können Sie diesen Titel als Lesezeichen ablegen oder weiterleiten